Startseite
Wir über uns
Leistungsspektrum
Referenzen
Ausgewählte Projekte
UVS, Screening
LBP
Projektmanagement
FFH-Studien
Artenschutz
Umweltberichte, GOP
Natur und Landschaft
Landschaftsbild
Luftbildinterpretation
Forschungsvorhaben
Sonstige Projekte
Download
Datenschutz
Impressum
   
 


Snowdome-Wintersportarena in Bispingen

An dieser Stelle stellen wir Projekte unseres Büros vor, die aktuell bearbeitet werden oder Referenzprojekte darstellen.


Projektbeispiel
Grundwassergewinnung im Ordenswald Neustadt (Weinstraße)
Projektbeschreibung 

Die seit den 70er Jahren bestehenden Rechte zur Grundwassergewinnung sind abgelaufen, zugleich ist eine Fördermengenerweiterung von 3,5 auf 4 Mio m³ geplant. Dazu sollen 2 zusätzliche Tiefbrunnen niedergebracht und zur Förderung eingesetzt werden und die Wasserrechte erneuert werden. Dabei sind die neuen umweltrechtlichen und europarechtlichen Vorgaben zu berücksichtigen.

Der Wassereinzugsbereich liegt in einem naturnahen Waldgebiet, das für die Bevölkerung eine bedeutende Erholungsfunktion hat. Der Landschaftsraum ist Bestandteil von Natura 2000.                                  










 
Baumbestand, Strauch- und Krautvegetation sind in Teilen von kleinen Flurabständen abhängig. Die Biotopflächen haben Schutzstatus und sind Lebensraum geschützter Tierarten.

Aufgabe der Planung und des Umweltmanagements ist es, eine nachhaltige und umweltverträgliche Grundwassergewinnung sicherzustellen, ohne die anderen Landschaftsfunktionen zu beinträchtigen. 
Unsere Leistungen

Biotoptypenkartierungen
Umweltverträglichkeitsuntersuchungen
Landschaftspflegerische Begleitplanung
Scoping nach § 5 UVPG, Projektmanagement
Planfeststellung nach Wasserrecht
Umweltmonitoring

Auftraggeber

Stadtwerke Neustadt an der Weinstraße


Projektbeispiel
Ökologische Neuorientierung der Bundeswasserstraßenbewirtschaftung nach WRRL und Natura 2000







Projektbeschreibung

Der bisherige Bewirtschaftungspraxis der Bundeswasserstraßen
werden durch neue  EU-Richtlinien zusätzliche Aufgaben zugeordnet. 

In dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben wird dazu das Konzept der ökologisch integrierten Bundeswasserstraße mit einer Einteilung in Schifffahrts-, Übergangs- und ökologischer Zone entwickelt und darauf aufbauend ein Leitfaden zur zukünftigen Bundeswasserstraßenbewirtschaftung vorgestellt. 
 
Im Ergebnis können mit diesem Leitfaden die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie, der Flora-Fauna-Habit-Richtlinie und EU-Vogelschutz-Richtlinie an den Bundeswasserstraßen realisiert werden, ohne dass Schifffahrt, Wasserkraftnutzung und Hochwasserschutz beeinträchtigt werden.
Die Elbe bei Lauenburg
Unsere Leistungen

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben
Grundlagenermittlung zur Gewässerstruktur
Fischökologische Bestandsaufnahme und –bewertung
Modellierung eines integrierten Gewässernutzungskonzeptes
Gewässerökologische Maßnahmenplanung
Buhnenfelder an der Elbe bei Lauenburg
Auftraggeber

Umweltbundesamt Dessau
www.umweltbundesamt.de

Dieses Vorhaben wurde im Auftrag des Umweltbundesamtes im Rahmen des Umweltforschungsplanes - Förderkennzeichen 204 21 210 - erstellt und mit Bundesmitteln finanziert.


Projektbeispiel
Naturschutzfachliche Empfindlichkeitsbeurteilung zur Durchführung seismischer Untersuchungen im Bereich Völkersen (Landkreis Verden)
Die Planungsgruppe ist im April 2007 von RWE DEA beauftragt worden, im Bereich Völkersen eine naturschutzfachliche Untersuchung der Empfindlichkeit des betroffenen Landschaftsraumes gegenüber den geplanten seismischen Umtersuchungen durchzuführen. In Kürze erfahren Sie an dieser Stelle mehr.

Projektbeschreibung

RWE Dea plant eine großangelegte seismische Untersuchung der geologischen Strukturen in Niedersachsen. Das Erkundungsraster sieht vor, dass in regelmäßigen Abständen Geophonmesspunkte und Schusspunkte für Untergrundssprengungen im Gelände aufgebaut werden. Die landschaftlichen Gegebenheiten sind dabei zu berücksichtigen. Dazu werden naturschutzfachliche sensible Landschaftsräume und Biotopstrukturen im Vorfeld der Geländearbeiten über Luftbilder und Geländebegehungen ermittelt und im Hinblick auf die seismischen Untersuchungen klassifiziert.
Im Ergebnis werden eine flächendeckende Empfindlichkeitsbeurteilung des Untersuchungsraumes und praktische Handlungsempfehlungen für die Feinplanung des seismischen Messprogramms vorliegen.
Unsere Leistungen

Grundlagenermittlung, digitale Luftbildauswertung
Biotopkartierung
Naturschutzfachliche Empfindlichkeitsanalyse
Kundenberatung, Maßnahmenoptimierung
Auftraggeber

RWE Dea